Geschenktes Geld: Vermögenswirksame Leistungen anlegen

Vermögenswirksame Leistungen geschenktes Geld
Vermögenswirksame Leistungen: Geschenktes Geld vom Arbeitgeber und Staat. Haben Sie Anspruch auf VL?

Was sind Vermögenswirksame Leistungen?

Vermögenswirksame Leistungen (Abkürzung: VL) sind Zuschüsse, die der Arbeitgeber an den Arbeitnehmer zum Vermögensaufbau auszahlt. Der Staat fördert diese Zuschüsse bis zu einer bestimmten Höhe. Ob Sie Anspruch auf VL haben, ist in Ihrem Arbeits-/ oder Tarifvertrag geregelt. Ist dies nicht der Fall, können Sie trotzdem mit Ihrem Arbeitgeber vereinbaren, dass er Ihnen Vermögenswirksame Leistungen auszahlt und dafür z.B. den Lohn um den entsprechenden Anteil kürzt. Falls Ihnen der Arbeitgeber nicht den Höchstbetrag von 40€ im Monat bezahlt, haben Sie die Option die Vermögenswirksamen Leistungen einfach selbst aufzustocken. Das macht vor allem Sinn, wenn Sie einen Anspruch auf die Sparzulage haben, denn hier schenkt Ihnen der Staat zusätzliches Geld. Andernfalls kann ein normaler Sparplan sinnvoller sein, der oft etwas kostengünstiger ist. Sie selbst wählen übrigens aus, in was die VL investiert werden sollen. Der Arbeitgeber hat hierauf keinen Einfluss.

 

Der Arbeitgeber zahlt Ihnen bis zu 40€ im Monat, die Sie nach Ihrer Wahl in eine VL-fähige Anlage investieren können. Liegt Ihr zu versteuerndes Einkommen (!) unter 20.000€ im Jahr (Ehepaare 40.000€), so fördert der Staat die VL mit bis zu 80€ pro Jahr: Es werden 20% der VL-Einzahlung gefördert, die VL-Einzahlung wird bis zu einer Höhe von 400€ berücksichtigt (daher maximal 80€).

 

Tipps: Falls Sie mitten im Jahr mit dem VL-Sparen anfangen, besteht die Möglichkeit, dass Ihr Arbeitgeber Ihnen rückwirkend seit Jahresbeginn alle Zahlungen als Einmalzahlung auszahlt. Damit können Sie den vollen Sparbetrag für das laufende Jahr ausschöpfen.

Sie können übrigens auch einen Fondssparplan und einen Bausparvertrag gleichzeitig laufen lassen, um Ihre VL dort anzulegen und für beides die Staatliche Förderung erhalten. Das ist insbesondere sinnvoll, wenn der Arbeitgeber mehr als 40€/Monat zahlt.

 

Insgesamt läuft ein VL-Vertrag über eine Dauer von 6 Jahren, anschließend ruht der VL-Vertrag für ein Jahr (die sogenannte Sperrfrist). Erst nach den 7 Jahren kann der Arbeitnehmer über den erwirtschafteten Betrag verfügen. Nach den ersten 6 Jahren kann direkt ein weiterer VL-Vertrag abgeschlossen werden, sodass kontinuierlich ein Vermögen aufgebaut wird. Die Sperrfrist beginnt rückwirkend mit dem 01.01. des aktuellen Jahres. Falls Sie keine Sparzulage erhalten, entfällt die Sperrfrist und falls Sie vorher kündigen, erhalten Sie keine Staatliche Zulage. Falls Sie zwischenzeitlich den Arbeitgeber wechseln, gehört das eingezahlte Geld selbstverständlich Ihnen. Die Sperrfrist gilt weiterhin. Bietet Ihr neuer Arbeitgeber auch VL an, so müssen Sie einen neuen VL-Vertrag abschließen.

 

Über die Dauer der Zeit kommt dank des Zinseszinseffektes über die Vermögenswirksamen Leistungen ein nettes Sümmchen zusammen, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Wenn Sie einen Anspruch auf VL haben, handelt es sich um geschenktes Geld. Sowohl vom Arbeitgeber, als auch vom Staat. Sorgen Sie selbst für Ihre Vermögenswirksamen Leistungen, so schenkt Ihnen vielleicht immerhin der Staat zusätzliches Geld.

 

Wie viel bringen Vermögenswirksame Leistungen wirklich?

Im folgenden Rechenbeispiel wird ein Szenario betrachtet, in dem ein VL-Sparer einen VL-Vertrag im Juli 2010 in einen DAX-ETF anlegte. Die Einzahlung lief bis Juli 2016, anschließend ruhte der Vertrag bis zum Juli 2017 und konnte dann vom Sparer abgehoben werden oder in Ruhe gelassen werden. Der Arbeitgeber zahlte dem VL-Sparer 40€/Monat und dieser erhielt die staatliche Förderprämie in Höhe von 80€ pro Jahr am Ende der Laufzeit.

Einzahlungssume durch den Arbeitgeber: 2.880€

Staatliche Förderprämie: 480€

Dank der guten Entwicklung des ETFs ist der Depotwert nach Kosten im Juli 2017 auf etwa 4.178€ angestiegen. Zusätzlich wird die Prämie von 480€ an den VL-Sparer ausgezahlt. Nach Kapitalertragssteuer erhielt der Arbeitnehmer somit in diesem Beispiel etwa 4.526€ insgesamt durch die Vermögenswirksamen Leistungen geschenkt, sofern er sich diese auszahlen ließ.

Ab dem 6. Jahr ist es möglich, den nächsten VL-Vertrag abzuschließen. Lässt man diese Rotation über sein ganzes Arbeitsleben laufen und die VL unangerührt weiter arbeiten, so hat man bis zur Rente mit Sicherheit ein nettes Sümmchen zusammen.

 

Wie Sie Vermögenswirksame Leistungen anlegen können:

Viele ETFs und Fonds sind VL-fähig. Hier gilt es eigentlich lediglich darauf zu achten, dass das Produkt langfristig geeignet ist, z.B. ein Aktien-ETF oder Aktien-Fonds.

Vermögenswirksame Leistungen anzulegen, funktioniert sehr ähnlich wie ein Sparplan. Daher können Sie den Sparplan-Baukasten nutzen, um Ihre Vermögenswirksamen Leistungen nach Ihren Wünschen anzulegen. Es sind allerdings weniger Fonds und ETFs VL-fähig als es sparplanfähige ETFs und Fonds gibt. Die Suchmöglichkeit für VL-fähige Fonds und ETFs bei ebase hilft Ihnen bei der Suche nach der passenden Geldanlage:

VL-fähige Fonds Suche ebase
Stellen Sie in der ebase-Fondssuche sicher, dass die rot markierten Häkchen ausgewählt sind. Nur dann werden Ihnen nur VL-fähige Fonds & ETFs angezeigt.

Folgen Sie zur Auswahl der Anleitung im Sparplan-Baukasten, um den für Sie persönlich besten ETF oder Fonds zu finden:

Wo Sie Vermögenswirksame Leistungen online anlegen können:

Ist Ihr Arbeitgeber dazu bereit, Ihnen Vermögenswirksame Leistungen zu zahlen, so benötigen Sie ein Depot bei einer Bank, die dann ihr VL-Vertragspartner ist. Ob Ihre Depotbank einen VL-Sparplan anbietet, erfragen Sie am besten direkt bei der Bank. Ist der VL-Vertrag abgeschlossen, zahlt Ihr Arbeitgeber direkt auf das Depot ein, die Einzahlungen werden dann wie bei einem Sparplan automatisch angelegt.

 

Zwar können Sie dafür auch zu Ihrer Filiale gehen, der Abschluss eines Vertrages bei einer Online-Bank spart Ihnen jedoch einiges an Gebühren, die für einen teuren Berater fällig würden. Der weitere Vorteil ist, dass Sie sich Ihre Anlage selbst aussuchen können.

 

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht bekannter Online-Anbieter für VL. Sowohl Wüstenrot, als auch comdirect nutzen ebase als Plattform für das VL-Sparen. Dort haben Sie eine sehr große Auswahl an ETFs und Fonds für das VL Sparen, zudem ist ebase als Tochter der comdirect Teil der Commerzbank und damit eine etablierte Größe im Bereich der Vermögenswirksamen Leistungen.


Wüstenrot

Anzeige

Wüstenrot Investmentdepot

  • VL-fähige Fonds: ca. 278
  • Fonds ohne Ausgabeaufschlag: ca. 13
  • VL-fähige ETFs: ca. 78
  • ETFs ohne Ausführungsgebühren: keine
  • Kontoführung VL: 11€ pro Jahr.
  • Kosten Ausführung ETFs: 0,2% des Volumens + ca. 0,21% Additional Trading Costs (ATC)
  • Kosten Ausführung Fonds: Entspricht dem Ausgabeaufschlag

Das ist gut: Partner ebase optimal, große Fondsauswahl, sehr geringes Entgelt pro Ausführung.

Das ist nicht so gut: Keine kostenlose Ausführung bei ETFs, keine App zur Depotverwaltung.

Jährliche Beispielkosten der Ausführung eines 40€ VL-Vertrages mit ETF: Spread (ca. 0,50€-2,00€) plus ca. 1,97€ Ausführungskosten und ATC.

Jährliche Gesamtkosten VL-Vertrag bei Wüstenrot: 11€/Jahr plus ca. 2,47€-3,97€ Ausführungsgebühren.


Comdirect

Anzeige

  • VL-fähige Fonds: ca. 260
  • Fonds o. Ausgabeaufschlag: ca. 15 (Rest maximal 50% Ausgabeaufschlag).
  • VL-fähige ETFs: ca. 88
  • ETFs o. Ausführungsgebühren: keine
  • Kontoführung VL-Vertrag: 12€ pro Jahr
  • Kosten Ausführung ETFs: 0,21%-1,1%
  • Kosten Ausführung Fonds: Entspricht dem Ausgabeaufschlag, maximal 50%.
  • Mobile App zur Depotführung

Das ist gut: Partner ebase optimal, App für die Depotverwaltung, Vielfältige Kontaktmöglichkeiten (Indiz für guten Service): Video-Chat, Live-Chat, 24/7 Telefon, E-Mail, Rückrufservice, Forum. Geringes Ausführungsentgelt.

Das ist nicht so gut: Keine kostenlose Ausführung bei ETFs, uneinheitliche Ausführungsgebühren bei ETFs.

Jährliche Beispielkosten der Ausführung eines 40€ VL-Vertrages mit ETF: Spread (ca. 0,50€-2,00€) plus ca. 1,01€-5,28€ Ausführungsgebühren.

Jährliche Gesamtkosten VL-Vertrag bei comdirect: 12€/Jahr plus ca. 1,51€-7,28€ Ausführungsgebühren.